wp62853bf6_0f.jpg

 

wpa1b3743d.png

 

 

Auf den folgenden Seiten finden  Sie Menüvorschläge  die für die jeweilige Saison geeignet sind.   Ich beginne mit einem  Spätsommermenü.

 

Der Wochenmark bestimmt  hier  was in den nächsten Wochen und Monaten auf den Tisch kommt.

 

Ich wünsche Ihnen eine schöne  Zeit und wie man bei uns sagt:

 

 

wp9cae9dfe.gif

 

 

wp7636f411.gif

wp3026f177.png

 

wp607e6737.png
wp93a7ae90.png
wp2dad13ac.png

 

 

 

 

 

Jahreszeiten      Heinrich Seidel
(1842-1906)

Grüner Frühling kehret wieder, bringt uns Blüten ohne Zahl,
Und sein fröhliches Gefieder jauchzt in Wald und Wiesental,
Jubelt ob dem Saatenfeld: O, wie herrlich ist die Welt!


Goldner Sommer, da in Bogen hoch die Sonne glänzend geht,
Und mit windbewegten Wogen sanftes Flüstern heimlich weht,
Durch das reiche Ährenfeld: O, wie herrlich ist die Welt!


Brauner Herbst, wo Früchte drängen sich im Garten und im Wald,
Wo von sanften Rebenhängen froh das Lied der Winzer schallt
Über das geleerte Feld: O, wie herrlich ist die Welt!


Weißer Winter - schneeverhangen liegt die Welt in stillem Traum;
In demantnem Glanze prangen Wald und Wiese, Busch und Baum,
Und im Silberschein das Feld: O, wie herrlich ist die Welt!

Ob der Frühling grünt und blühet, Sommer steht in goldnem Kleid,
Ob der Herbst in Farben glühet, ob's im Winter friert und schneit -
Glücklich, wem es stets gefällt: O, wie herrlich ist die Welt!

 

 

 

 

wp22fe607a.gif

wp4e2474db.gif

wp9c360d1b.gif

wp9c360d1b.gif

wpd59dc977.png